Sehr verehrte Damen,
sehr geehrte Herren!

Die nächste Vortragsveranstaltung unseres Arbeitskreises
findet statt am

Mittwoch, dem 9. September 2014, 18.30 Uhr

Industrie- und Handelskammer zu Köln
Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln,
Camphausen-Saal, Erdgeschoss


Es wird vortragen

Richter am Amtsgericht Dr. Andreas Schmidt, Hamburg

zum Thema

„Anfechtung und Geschäftsführerhaftung – Unterschiede, Gemeinsamkeiten, Schnittstellen“

Wir freuen uns, dass sich Herr Dr. Andreas Schmidt, der seit 1999 beim Insolvenzgericht Hamburg als Insolvenzrichter tätig ist, bereit erklärt hat, zu einem für die insolvenzrechtliche Praxis wichtigen Thema vor dem Arbeitskreis zu referieren. Der Referent  ist Autor einer Vielzahl von Veröffentlichungen zum Insolvenzrecht und Herausgeber des im Herbst 2014 in fünfter Auflage erschienenen „Hamburger Kommentars zum Insolvenzrecht, in dem er u.a. § 64 GmbHG kommentiert. Darüber hinaus ist er ein vielgefragter Referent.

Anfechtung und Geschäftsführerhaftung sind die beiden schärfsten Schwerter des Insolvenzverwalters bei der Massegenerierung. Der BGH entwickelt diese Materien ständig weiter; manchmal scheint es allerdings so, als könnten sich der  IX. Zivilsenates (Anfechtungsrecht) und der II. Zivilsenat (Geschäftsführerhaftung) besser abstimmen. Was ist der unterscheid zwischen Gläubigerbenachteiligung iSd § 129 InsO und Masseschmälerung iSd § 64 S.1 GmbHG? Wie verhält es sich mit Zahlungen von debitorischen Konto? Gibt es Bargeschäfte auch bei § 64 S.1 GmbHG? Und sollte der Insolvenzverwalter zunächst anfechten oder zunächst den Geschäftsführer in Anspruch nehmen? Der Vortrag beleuchtet aktuelle Entwicklungen unter besonderer Berücksichtigung taktischer Erwägungen.

Wir dürfen auf ein interessantes Referat gespannt sein. Zugleich hoffen wir angesichts der Brisanz der Thematik auf eine rege Diskussion im Anschluss an den Vortrag.

Gäste sind – wie immer – herzlich willkommen.


Mit freundlichen Grüßen
bin ich Ihr
Prof. Dr. Vallender
Vorsitzender


 

 

Nach oben