Sehr verehrte Damen,
sehr geehrte Herren!

Ich darf Sie ganz herzlich einladen zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2013 unseres Arbeitskreises, die in gewohnt kurzer Form durchgeführt wird, am

Dienstag, dem 3. Dezember 2013, 18.30 Uhr

Industrie- und Handelskammer zu Köln
Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln,
Merkens-Saal, Erdgeschoß

Tagesordnung

1. Vorlage der Rechnungslegung des Arbeitskreises für das Jahr 2012 durch den Schatzmeister, Herrn Wirtschaftsprüfer Dr. Andreas Pink

2. Bericht  des Abschlussprüfers, Herrn Rechtsanwalt und Diplom-Kaufmann Prof. Dr. Ralf Sinz, Köln, über das Ergebnis der Prüfung der Rechnungslegung

3. Genehmigung der Rechnungslegung und Entlastung des Vorstandes für das Berichtsjahr 2012

4. Sonstiges

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wird vortragen

Herr Dr. Christian Grininger, Linz/ Österreich

zum Thema

„Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Insolvenzrechts und der Insolvenzpraxis in Deutschland und Österreich“

Wir freuen uns sehr, dass sich der Leiter des Rechtsbüros und des Finanzierungsmanagement 2 der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, Herr Dr. Christian Grininger, bereit erklärt hat, zu einem Thema zu referieren, das angesichts der Zunahme grenzüberschreitender Insolvenzverfahren stetig an Bedeutung gewinnt. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Linz trat der Referent 1990 der RLB OÖ AG bei und war verantwortlich für notleidende Kreditfälle. Derzeit ist er Leiter des Rechtsbüros sowie Leiter Finanzierungsmanagement 2. Dr. Grininger war als Bankenvertreter in zahlreichen Insolvenz- und Verwertungsfällen im In- und Ausland tätig. Er veröffentlicht regelmäßig zum Sanierungs- und Insolvenzrecht, zB "Offene Fragen der Entlohnung des Masseverwalters" in ZIK 2003, 187, "Kreditwirtschaftliche Aspekte bei Krise, Sanierung und Insolvenz" in Krisenmanagement - Sanierung - Insolvenz, hrsg. v. Feldbauer-Durstmüller/Schlager. Dr. Grininger ist ferner Gründungsmitglied u. Vorstand des Vereines für Restrukturierung und Turnaround Management (Return), Wien. Neben seiner Banktätigkeit trägt er regelmäßig zu Insolvenz- und Sanierungsthemen vor. Darüber hinaus ist Herr Dr. Grininger Lektor an der FH Steyr.

Der Referent wird zu drei Themenkreisen vortragen.

Im Themenkreis 1 gibt er eine kurze Darstellung der Insolvenz- rechtsentwicklung sowie der aktuellen Tendenzen in Österreich. Es folgt eine geraffte Darstellung des grundsätzlich unterschiedlichen Systems bei der Insolvenzeröffnung (kein vorläufiges Insolvenzverfahren in Österreich, Wirkungen der Insolvenzeröffnungen gelten ab Beschlussfassung durch das Insolvenzgericht).

Der Themenkreis 2 umfasst die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Insolvenzpraxis: Stichworte: Gläubigerautonomie in Österreich viel schlechter ausgebildet als in Deutschland, viel größerer Einfluss des Insolvenzgerichtes auf den Verfahrensablauf, grobe Unterschiede bei den Anfechtungsfristen, Phänomen der Gläubigerschutzverbände in Österreich und deren Einfluss auf das Verfahren, Darstellung der Dienstnehmeransprüche und deren Sicherung, Darstellung der Gepflogenheiten bei der Verwertung der Insolvenzmasse.

Im Themenkreis 3 geht der Referent, Vorstand von ReTurn, auf die Aktivitäten des Vereins ein, er stellt die Ziele, die für die Gründung des Vereines maßgeblich waren, vor und gibt einen Überblick über die bisherige Entwicklung des Vereines und dessen Aktivitäten sowohl im Hinblick auf die Förderung seiner Mitglieder als auch auf die Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Mitarbeit bei der Insolvenzrechtsentwicklung.

Wir dürfen auf ein interessantes Referat gespannt sein. Zugleich hoffen wir angesichts der großen praktischen Relevanz des Themas auf eine rege Diskussion im Anschluss an den Vortrag.

Gäste sind – wie immer – herzlich willkommen.


Mit freundlichen Grüßen
bin ich Ihr
Prof. Dr. Vallender
Vorsitzender


 

 

Nach oben