Mitgliederbereich

Veranstaltung (Archiv)
des Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln e.V.

Termin als ics-Datei speichern

„Intellectual Property (IP) – der richtige Umgang mit geistigem Eigentum in der Insolvenz“.


Sehr verehrte Damen,
sehr geehrte Herren!

die nächste Vortragsveranstaltung unseres Arbeitskreises 
findet statt am

Dienstag, 04. Februar 2020, 18:30 Uhr,

Residenz am Dom
An den Dominikanern 6-8
50668 Köln, Albertus-Magnus-Saal

Es wird vortragen

Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Torsten Martini,
Honorarprofessor an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

zum Thema

„Intellectual Property (IP) – der richtige Umgang mit geistigem Eigentum in der Insolvenz“.

Herr Prof. Dr. Torsten Martini ist geschäftsführender Partner bei LEONHARDT RATTUNDE, einer der führenden Kanzleien für Restrukturierung, Sanierung und Insolvenzverwaltung. Seit 2007 wird er regelmäßig von verschiedenen Gerichten zum Insolvenzverwalter/Treuhänder bestellt. Daneben berät er Unternehmer und Unternehmen, aber auch deren Berater, bei Sanierungen und im Wirtschaftsrecht. 

Er absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und den juristischen Vorbereitungsdienst am Landgericht Köln. 2013 promovierte er zum Dr. iur. an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Im Dezember 2014 wurde er zum Honorarprofessor für das Fachgebiet Wirtschaftsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin bestellt. 

Prof. Martini ist u.a. aber auch Lehrbeauftragter an der Hagen Law School, ständiger Autor des juris-Praxisreports Insolvenzrecht, Mitautor (neben Stefan Smid und Rolf Rattunde †) eines Standardwerks zum Insolvenzplan, 4. Auflage (5. Auflage in Vorb.) sowie Mitautor (§§ 270b, 335-336, 338-342 InsO) in dem Beck´schen Online-Kommentar zur Insolvenzordnung (Herausgeber von Fridgen/Geiwitz/Göpfert). In Bork/Hölzle, Handbuch Insolvenzrecht, 2. Auflage, kommentiert er das Schuldverschreibungsrecht, in Schmidt, Sanierungsrecht, 2. Auflage Teile des Planrechts.

In einer Wissensgesellschaft sind es zunehmende weniger Grundstücke und Maschinen, die in der Breite die typische Insolvenzmasse ausmachen, sondern immaterielle Vermögenswerte wie Patente, Marken, Designs, aber auch der good will, Daten, Erfindungen. Derartige assets sind typischerweise anders und bisweilen komplexer zu verwerten, wenn eine Sanierung ausscheidet. Der Referent schildert wesentliche Grundlagen der intellectual property und deren Behandlung im Insolvenzverfahren und greift dabei u.a. auf Erfahrungen zurück, die er als Insolvenzverwalter zahlreicher start ups gewinnen konnte. 

Ich freue mich sehr, dass wir mit Herrn Prof. Dr. Martini einen bundesweit renommierten Insolvenzrechtler haben gewinnen können, um uns das hochkomplexe, gleichzeitig aber immer wichtiger werdende Feld der Behandlung und Verwertung geistigen Eigentums im Insolvenzverfahren näher zu bringen. Wir dürfen uns auf einen instruktiven und spannenden Vortrag und eine lebhafte Diskussion freuen, die sicherlich auch die Möglichkeit bietet, den ein oder anderen neuen Gedanken zu entwickeln oder zu vertiefen.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.


Mit freundlichen Grüßen
bin ich Ihr

Dr. Peter Laroche
Vorsitzender